Point of Sale

Die Bedeutung des POS (Point of Sale) ist hoch.

  • Etwa 70% aller Kaufentscheidungen im Lebensmittelbereich werden direkt am Einkaufsort getroffen.
  • Stehen ein preisgünstiges und ein mittelpreisiges Produkt direkt nebeneinander, fällt die Kaufentscheidung verstärkt für das preisgünstige Produkt aus. Stellt man jedoch ein hochpreisiges dazu, wird häufiger zum mittelpreisigen Produkt gegriffen.
  • Die Größe des Einkaufswagens nimmt bis zu einer bestimmten Grenze Einfluss auf die Anzahl der Produkte, die spontan gekauft werden. Je größer der Einkaufswagen, desto mehr kaufen die Kunden durchschnittlich ein.
  • Die Laufwege und Produktsortierungen nehmen ebenfalls Einfluss auf die Anzahl der Produkte, die gekauft werden. In Ländern mit Rechtsverkehr gilt: Ist die Eingangstür rechts und verläuft der Weg durch das Geschäft hauptsächlich gegen den Uhrzeigersinn, desto mehr kaufen die Kunden durchschnittlich ein.

 

Nicht nur das Wie, sondern auch das Warum ist von Bedeutung, damit ein Supermarkt, ein Warenhaus oder ein Onlineshop optimal gestaltet werden kann.

 

In der POS-Forschung beschäftigen wir uns mit individuellen Forschungsansätzen, die Einkaufsbegleitungen (Shop alongs) genauso beinhalten können wie Laufanalysen oder apparative Aufmerksamkeitsmessungen
(Eye-tracking).

Die beobachtende Erhebung kombinieren wir mit Erhebungs- und Analysemethoden, um nicht nur zu sehen, sondern auch um zu verstehen.